Sportluftfilter beim Auto – Was bringt er?

Einen Sportluftfilter beim Auto einzubauen ist in der Tuning-Szene beliebt. Doch was bringt er wirklich, und wann ist er sinnvoll?

Sportluftfilter beim Auto - Was bringt er?

Sportluftfilter gehören zur empfohlenen Umrüstung bei der Leistungssteigerung mittels Chiptuning.

Weilheim an der Teck, 22.08.2021: Im Wesentlichen gibt es zwei Gründe, um einen Sportluftfilter nachzurüsten: Leistungssteigerung und erhöhte Lautstärke des Motors, bzw. der Ansaugung. Ein Sportluftfilter (https://www.bhp-chiptuning.com/sportluftfilter-passend-zum-chiptuning/) ist luftdurchlässiger als ein handelsüblicher Luftfilter und erhöht damit die Sauerstoffzufuhr im Verbrennungsraum des Motors. Mehr Kraftstoff kann effizienter verbrannt werden und die Motorleistung steigt. Eine günstige Tuning-Möglichkeit also? Die Effekte bei der Leistungssteigerung sind beim Einbau eines Sportluftfilters aber minimal im Vergleich zu der des Chiptunings. Deshalb werden im Idealfall beide Maßnahmen miteinander kombiniert. Die Lautstärke lässt sich mit einer geänderten Ansaugung in Kombination mit Chiptuning und eventuell einer optimierten Auspuffanlage ebenfalls besser regeln, als mit einem Tuning-Luftfilter allein. Zumal der TÜV „meckert“, wenn der vorgeschriebene Grenzwert von 80 Dezibel Lautstärke nicht eingehalten wird. Die Lautstärke allein ist auch nicht ausschlaggebend: Der Tuning-Purist betrachtet den Sound insgesamt!

Chiptuning und Sportluftfilter – das beste Team

Bei der Leistungssteigerung des Motors mittels Chiptuning steigt, z.B. beim Turbo-Motor, unweigerlich die zur Verbrennung benötigte Luftmenge erheblich. Durch eine geänderte Ansaugung mit Sportluftfilter kann der Motor dauerhaft leichter „Atmen“. Damit sorgt das ganze System für eine bessere Leistungsausbeute. bhp motorsport empfiehlt deshalb die Kombination aus Chiptuning und Sportluftfilter, und generell einer Beratung, ob weitere Komponenten, wie größere Ladeluftkühler, modifizierte Turbolader oder z.B. ein Sportkatalysator sinnvoll eingesetzt werden können. Letztendlich geht es zwar darum, eine Leistungssteigerung zu erreichen, diese sollte aber für den Motor unschädlich sein.

Wiederverwendbare Sportluftfilter – gut für die Umwelt

Ein weiterer Pluspunkt von Sportluftfiltern ist, dass diese durch die Werkstatt nicht mehr getauscht werden müssen, sondern gereinigt werden können. Sie bestehen nämlich, im Gegensatz zu den handelsüblichen Luftfiltern, aus wesentlich stabilerer Baumwolle und nicht aus papierähnlichen Materialien. Die werksmäßig eingebauten Luftfilter landen nach dem Austausch bestenfalls im Sondermüll. Ganz nebenbei schont man so seinen Geldbeutel. Bei bestimmten Herstellern müssen die Sportluftfilter auch nicht durch den TÜV abgenommen werden.

bhp motorsport nutzt bei der Leistungssteigerung u.a. die hochwertige Tuning Luftfilter von K&N. Wer Interesse an einer professionellen Beratung rund um die Themen Tuning und Chiptuning (https://www.bhp-chiptuning.com/) hat, kann sich auf der Website von bhp Chiptuning übersichtlich über sein Fahrzeugmodell und auch persönlich informieren.

bhp motorsport realisiert Motortuning und Chiptuning auf höchstem Niveau. Eigene Software-Entwicklung auf einem Allrad-Leistungsprüfstand, mehrere interne Programmierer und ein eigenes Kompetenz-Entwicklungszentrum machen es der bhp motorsport GmbH möglich, hochwertige Tuning-Software und Chiptuning für nahezu alle Fahrzeuge des Weltmarkts anzubieten.

Kontakt
bhp motorsport GmbH
Carlo Renz
Eisenbahnstrasse 20
73235 Weilheim an der Teck
07023742211
info@bhp-motorsport.de

Startseite

(Visited 4 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.