Mit Neuroleadership Führungsprozesse optimieren

Mit Neuroleadership Führungsprozesse optimieren

Durch die Globalisierung, den technischen Fortschritt, wie z.B. die fortschreitende Digitalisierung oder gesellschaftspolitische Veränderungen sind Unternehmen einem enormen und ständigen Wandel ausgesetzt. Dies führt zu großen Unsicherheiten und beeinflusst auch das Verhalten von Führungskräften sowie deren Interaktionen mit den Mitarbeitern nachhaltig. In seinem Buch “ Neuroleadership – Führen unter Berücksichtigung neurowissenschaftlicher Erkenntnisse (https://www.grin.com/document/1030548)“ zeigt Jürgen Florack wichtige Erkenntnisse der kognitiven Neurowissenschaften für den Führungsprozess auf und erläutert, worauf Führungskräfte achten sollten und wie sie ihre Führungspraxis optimieren können. Das Buch ist im Juni 2021 bei GRIN erschienen.

Deutschland und seine Unternehmen stehen schon jetzt in einem weltweiten Wettstreit. Um weiterhin erfolgreich zu bleiben, müssen Unternehmen und auch deren Führungskräfte zu stärkeren Veränderungen als bisher bereit sein. Die Neurowissenschaften können Führungskräften dabei helfen, zu verstehen, was es im modernen Führungsprozess zu beachten gilt und vor allem warum und wie individuell Führung erfolgen muss. Auch vor dem aktuellen Hintergrund der Corona-Pandemie wird Neuroleadership, sprich Führung unter neurowissenschaftlichen Gesichtspunkten, immer wichtiger, um die bestehenden Herausforderungen optimal zu meistern.

Was können Führungskräfte aus den Erkenntnissen der Neurowissenschaften lernen?

Ausgelöst durch neue bildgebende Verfahren haben die kognitiven Neurowissenschaften in den letzten Jahrzehnten eine enorme Entwicklung genommen. Dabei wurden zahlreiche neue Erkenntnisse gewonnen, die sich auch mit den Grundlagen und Funktionsweisen menschlichen Verhaltens beschäftigen. Da Führung grundsätzlich Verhaltensänderung impliziert, ist es sinnvoll, dass sich die Führungslehre mit diesen neuen Erkenntnissen befasst. Jürgen Florack zeigt u.a. auf, welche Schlüsse Führungskräfte aus neuronalen Prozessen für das eigene Verhalten im Führungsalltag ableiten können, um Mitarbeiter, Teams und Unternehmen zukünftig mitarbeiterorientierter und erfolgreicher zu führen. Sein Buch „Neuroleadership – Führen unter Berücksichtigung neurowissenschaftlicher Erkenntnisse“ richtet sich an Unternehmen und Führungskräfte, aber auch an Personaler, Trainer und Coaches.

Über den Autor

Jürgen Florack absolvierte ein Studium der Betriebswirtschaft und meisterte ebenfalls erfolgreich das Studium zum Master of cognitive neuroscience. Nach über 20 Jahren in leitender Funktion in der Airline-, Touristik- und Luxusgüter-Branche entschied er sich, seine Erfahrung und sein Fachwissen als Trainer, Coach und Berater mit GOVEND® an seine Kunden weiterzugeben. Der Entschluss Trainer und Coach zu werden, war verbunden mit dem Wissen um die neurowissenschaftlichen Erkenntnisse. Für ihn als Führungstrainer und Coach ist das aktuelle Know-how rund um die Neurowissenschaften wesentlich, um Führungskräfte und Mitarbeiter sowie letztlich auch deren Unternehmen bestmöglich weiterentwickeln zu können.

Das Buch ist im Juni 2021 bei GRIN erschienen (ISBN: 978-3-3464-2287-3)

Direktlink zur Veröffentlichung: https://www.grin.com/document/1030548

Kostenlose Rezensionsexemplare sind direkt über den Verlag unter presse@grin.com zu beziehen.

GRIN publiziert seit 1998 akademische eBooks und Bücher. Wir veröffentlichen alle wissenschaftlichen Arbeiten: Hausarbeiten, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten, Dissertationen, Fachbücher uvm.

Kontakt
GRIN Publishing GmbH
Sabrina Neidlinger
Trappentreustr. 1
80339 München
+49-(0)89-550559-0
+49-(0)89-550559-10
presse@grin.com

Homepage

(Visited 11 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.