Herkömmliche Abfallentsorgung des Fettabscheiders nicht möglich, KESSEL findet einen Weg

Die Lösung für Aufstellorte ohne Zugang für Entsorgungsfahrzeuge: leicht erreichbarer Fettabscheider mit integriertem Fettabzug und Separation der Inhaltsstoffe im Abwasser

Herkömmliche Abfallentsorgung des Fettabscheiders nicht möglich, KESSEL findet einen Weg

Der Abscheider separiert größere Feststoffe sowie Fett, Öl und Feinschlamm in Auffangbehältern.

Küchenabwässer in Restaurants, Hotels oder Metzgereien enthalten meist große Mengen an Öl und Fett. Um dadurch entstehende Verstopfungen und Schäden in den Abflusssystemen und der Kanalisation zu vermeiden, schreibt der Gesetzgeber gemäß DIN EN 1825 den Einbau von Fettabscheidern sowie eine regelmäßige Entsorgung des Inhalts vor. Als Fette gelten dabei Stoffe pflanzlichen und/oder tierischen Ursprungs mit einer Dichte unter 0,95 g/cm3, die teilweise oder völlig wasserunlöslich und verseifbar sind. Bei herkömmlichen Fettabscheidern muss der gesamte Inhalt durch Entsorgungsfahrzeuge abgesaugt werden. Dies wird zum Problem, wenn der Standort für eine Entsorgung nicht zugänglich ist oder das Fett separat gesammelt werden soll, um es beispielsweise gewinnbringend an die Industrie zu veräußern. Eine Lösung hierzu bietet der neue Fettabscheider EasyClean SkimTech mit innovativem Selbstentsorgungssystem. Er sammelt das Fett in einer besonders reinen Form in dafür vorgesehene Entsorgungsbehälter, die einfach zwischengelagert und ohne Entsorgungsfahrzeug abtransportiert werden können.

In Aktion: Wie funktioniert der Fettabscheider EasyClean SkimTech?
Der Fettabscheider basiert auf dem Zusammenspiel von drei Systemen: einem Grobfilter, dem Fettabscheider und einer sogenannten Skimmereinheit. Im ersten Verfahrensschritt befreit der Grobfilter das einströmende Abwasser mithilfe einer Siebschnecke von größeren Abfällen. Die Siebschnecke fungiert dabei als Vorfilter für den Abscheider, um eine optimale Funktionsfähigkeit des Skimmers zu gewährleisten. Ein Lochblech hält Grob- und Feststoffe zurück, welche über eine Förderschnecke aus dem System ausgetragen und in separaten Entsorgungsbehältern gesammelt werden. Wechselbare Bürsten reinigen die Siebfläche permanent und sorgen für einen ungehinderten Abwasserstrom. Das vorgereinigte Abwasser fließt anschließend in die eigentliche Abscheideranlage, die nach dem Schwerkraftprinzip arbeitet. Schwere Stoffe sinken ab, leichte Stoffe wie Öle und Fette steigen an die Oberfläche. Im Inneren des Abscheiders befindet sich ein Skimmerschlauch, der sich an der Oberfläche kreisförmig durch die Fettschicht bewegt. Das anhaftende Fett wird in der Skimmereinheit abgeschabt und fließt in den dafür vorgesehenen Auffangbehälter. Hat dieser seinen maximalen Füllstand erreicht, kann er einfach durch Lösen des Deckels ausgetauscht und abtransportiert werden. Das gereinigte Abwasser fließt kontinuierlich in die Kanalisation ab.

Entsorgung
Sobald das maximale Niveau in den Entsorgungsfässern erreicht ist, gibt die Anlage ein optisches und akustisches Signal aus. Der Betrieb der Siebschnecke beziehungsweise des Skimmers stoppt dabei nach einer frei einstellbaren Restlaufzeit. Anschließend muss das entsprechende Fass gewechselt sowie der Sensor auf Verschmutzung überprüft werden. Alternativ ist der automatisierte Einsatz in Kombination mit einer Nassmüllanlage möglich.

Vorteile bei Teilentsorgung:
-Nahezu keine Geruchsemissionen
-Kein Vakuum-Entsorgungsfahrzeug erforderlich
-Auffangbehälter leicht zu transportieren – ideal bei beengten Platzverhältnissen
-Zwischenlagerung von Fett mit zusätzlichen Fettfässern möglich

Automatische Entsorgung in Kombination mit einer Nassmüllanlage
Für eine automatische Entsorgung des Inhalts lässt sich der SkimTech-Abscheider wahlweise in das System einer Nassmüllentsorgung integrieren. Das abgeskimmte Fett und der Feinschlamm werden dabei automatisch in einen geruchsdichten Nassmülltank gepumpt, in dem sich auch Küchenabfälle und Speisereste befinden. Durch eine regelmäßige Homogenisierung und Umwälzung des Inhalts entsteht eine pumpfähige Substanz. Der große Vorteil: Die Inhalte vom Nassmülltank sowie vom Abscheider müssen nicht separat entsorgt werden, sondern können von einem einzigen Entsorger abgeholt werden – das spart nicht nur Zeit und Kosten, sondern vermeidet auch unangenehme Gerüche. Der Entsorger kann die Entsorgungspumpe ganz einfach über ein Bedienfeld von außen steuern und den Prozess abwickeln.

Zusammenfassung
Der Fettabscheider EasyClean SkimTech wird frei zugänglich im Gebäude installiert, typischerweise in einem Kellerraum. Oft ist der zur Verfügung stehende Platz nicht ideal für große Anlagen. Aus diesem Grund ist er besonders schmal und lässt sich platzsparend an der Wand aufstellen. Die Kombination von Vorfilter, Fettabscheider mit Skimmer und die kompakten Sammelbehälter machen die Anlage zur optimalen Lösung überall dort, wo Entsorgungsfahrzeuge den Standort nicht erreichen können. Der EasyClean SkimTech kann daher zu Recht als innovativer Problemlöser bezeichnet werden.

Mit dem Online-Berechnungssystem zum passenden Abscheider
Das Berechnungssystem SmartSelect der KESSEL AG ermöglicht die normgerechte Dimensionierung von Fettabscheideranlagen durch die in der Norm vorgegebenen Berechnungsmethoden. Mit wenigen Klicks kann der Schmutzwasseranfall ermittelt und der richtige Abscheider mit Zubehör aus dem KESSEL-Sortiment gewählt werden. SmartSelect stellt registrierten Benutzern darüber hinaus eine Projektverwaltung zur Verfügung, mit der gespeicherte Projekte aufgerufen und bearbeitet werden können. Weitere Informationen zum kostenlosen Berechnungsmodul finden Sie unter www.kessel.de/smartselect.

Die KESSEL AG ist deutschlandweiter Marktführer in der Entwässerungstechnik. Das 1963 gegründete Unternehmen hat den Werkstoff Kunststoff in der Entwässerungstechnik etabliert. Heute ist die KESSEL AG ein international agierender Premiumanbieter mit mehr als 550 Mitarbeitern. Vom Ableiten des Abwassers über dessen Reinigung bis zum Schutz vor Rückstau eines Gebäudes umfasst das Produktspektrum ganzheitliche Systemlösungen für die Entwässerungstechnik.

Firmenkontakt
KESSEL AG
Reinhard Späth
Bahnhofstr. 31
85101 Lenting
08456 270
info@kessel.de
http://www.kessel.de

Pressekontakt
HEINRICH Agentur für Kommunikation (GPRA)
Stefanie Barz
Gerolfinger Str. 106
85049 Ingolstadt
0841 99 33 941
stefanie.barz@heinrich-kommunikation.de

PR-AGENTUR

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.