Die optimale Ernährung für Hunde-ein kleiner Ratgeber

Was versteht man unter gesundes Hundefutter

Die optimale Ernährung für Hunde-ein kleiner Ratgeber

Es gibt unterschiedliche Meinungen über Hundeernährung. Ob veganes Futter besser ist als Futter mit Fleisch oder Trockenfutter oder ob gekochtes Futter das Optimale ist, diese Entscheidung muss jeder für sich treffen.
Wie sieht der natürliche Verdauungsweg eines Hundes aus? Aufgenommen wird die Nahrung über das Maul. Hunde kauen nicht, weil sie die Beute festhalten. Hunde schlingen ihr Futter.
Im Magen wird das Futter mit Verdauungssäften zersetzt. Sind ein bestimmter pH-Wert und Füllungsdruck erreicht, öffnet sich der Magenausgang zum Dünndarm. Es dauert eine Zeitlang bis der Magen leer ist, da kleinere Portionen freigegeben werden. Jetzt kommen verschiedene Verdauungsenzyme aus Galle und Bauchspeicheldrüse hinzu. Diese sind notwendig, um Eiweiß, Fette und Kohlenhydrate abzubauen. Die Leber ist für den Stoffwechsel von Eiweiß, Zucker und Fett. Die Leber sorgt für die Entgiftung und Blutbildung. Der restliche Verdauungsbrei gelangt zum Schluss in den Dickdarm und damit in den After mit Kotabsetzung.
Wichtige Nährstoffe für den Hund:
Hauptnährstoffe sind wie beim Menschen: Fette, Eiweiß, Kohlenhydrate und Wasser. Weiterhin wichtig: Vitamine und Mineralstoffe.
Ideal ist es, wenn der Bedarf an Alter, Rasse und Körpergewicht angepasst wird. Wichtig ist, dass man eventuelle Krankheiten berücksichtigen.

Wie lange verweilt die Nahrung im Verdauungstrakt eines Hundes?
Normal sind 24-36 Stunden, wichtig ist es zu wissen, was es für Futter ist und wieviel Mahlzeiten bekommt der Hund am Tag. Die meisten Nährstoffe werden im Dünndarm verarbeitet und damit zieht der Hund seinen größtmöglichen Nutzen an Nährstoffe.

So bekommt Ihr Hund eine gesunde Verdauung:
Mit einer ausgewogenen Ernährung versorgen Sie ihren Hund mit allen Nährstoffen und Vitaminen. Optimal ist eine Fütterung 1- maximal 2-mal am Tag.
Da die Nahrung bis 8 Stunden im Magen verbleibt, kann es bei zu kurzen Abständen zwischen den Mahlzeiten zu Verdauungsproblemen, wie Gasbildung kommen, wenn die frische Nahrung auf, die noch nicht verdaute Nahrung trifft.

Welches Futter ist für den Hund optimal:
Es gibt Trockenfutter, Nass- bzw. Feuchtfutter.
Was sind die Vor- und Nachteile von Trockenfutter:
Vorteile
-lange haltbar
-günstiger Preis
-unkompliziert bei Reisen
-leichte Lagerung
-wenige Belastung für die Umwelt
Nachteile
-Wasser wird dem Tier entzogen, es ist unerlässlich, immer frisches Wasser dazuzustellen
-wichtig ist es, auf die Dosierung zu achten, um Übergewicht zu vermeiden

Vor- und Nachteile von Feucht- bzw. Nassfutter:
Vorteile
-Hunde nehmen es sofort auf
-ist als Portion abgepackt
-mehr Flüssigkeit enthalten
-Medikamente werden mit Nassfutter besser aufgenommen
Nachteile
-qualitativ hochwertiges Futter ist teurer
-das Gebiss wird nicht trainiert
-starke Geruchsentwicklung
-mehr Abfall durch die Verpackungen

Woran erkenne ich ein gutes Hundefutter?
Durch die vielen Hersteller auf dem Markt, wirbt jeder Hersteller für sich und betitelt sein Hundefutter als das Beste. Daher ist es schwierig auf den ersten Blick gutes Hundefutter zu erkennen.
Stoffwechsel, Fell und Gebiss brauchen ein optimales Futter, damit ihr Hund gesund bleibt. Immer die Inhaltsstoffe genau lesen. Es wird jede Fleischsorte zu Hundefutter verarbeitet. Wichtig sind hier Fleisch, Vitamine und Mineralstoffe. Zucker und Getreide sind eher ungeeignet. Schlechte Inhaltsstoffe sind z. Bsp. Schlachtabfälle, zu denen auch Hörner, Fell oder Federn gehören ebenso. Nebenerzeugnisse-im Idealfall mit auf der Verpackung stehen. Im Fleischanteil ist es nützlich, die Fleischsorte und der Prozentanteil anzugeben.
Hinweise für ein gutes Hundefutter:
-der Fleischanteil sollte mindestens 50% betragen
-nach Möglichkeit kein Getreide, Zucker und Geschmacksverstärker
-ausgewogenes Verhältnis zwischen Fleisch, Gemüse, Vitamine und Mineralstoffe
-alle Zutaten sind aufgelistet

Hundefutter von hoher Qualität gibt es zum Beispiel bei dem deutschen Unternehmen Reico & Partner Vertriebs GmbH. Diese Unternehmen weist eine über 40-jährige Erfahrung in Sachen Hundefutter auf. Ein Alleinstellungsmerkmal ist die einzigartige Algenmischung, die den Körper das mineralische Gleichgewicht gibt. Denn ist der Körper-egal ob Mensch oder Tier- im mineralischen Gleichgewicht, so funktioniert das Immunsystem richtig und das ist die Grundlage für Wohlbefinden, Fitness und Vitalität. Nähere Informationen sowie Kontaktdaten unter: http://reico-vital.com/annegret.ulrich sowie auf meinen Blog: https://deine-hundehilfe.de/hundefutter.
Ich lade Ihren Hund herzlich zu einen kostenlosen Festessen ein und bin gespannt.

Text: Reico-Vertriebspartnerin Annegret Ulrich, Aue 31, 06618 Molauer Land, Tel. 0175/5948286 Bildquelle: Pixabay

Boden, Pflanze, Tier und Mensch mit dem Reico Vital-System in ihr mineralisches Gleichgewicht zu bringen und damit den bestmöglichen Zustand für das Leben herzustellen. Direktvertrieb von Hund-, Katzen- und Pferdefutter sowie Nahrungsergänzungsmittel sowie Körperpflegemittel

Kontakt
Reico Vital-Systeme-Vertriebspartnerin
Annegret Ulrich
Aue 31
06618 Molauer Land
01755948286
annegret.ulrich@gmx.de
https://reico-vital.com/annegret.ulrich

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.