Bodensanierung mit positiver CO2-Bilanz

Die Gesetzgebung aus Berlin und Brüssel gibt das Tempo vor, in dem Sie die CO2-Bilanz für Ihre Praxis, Unternehmen oder Einrichtung einzuhalten haben.

Bodensanierung mit positiver CO2-Bilanz

CO2 einsparen für Ihren ökologischen Fußabdruck

Medi-FLOOR veröffentlicht erstmals das Einsparpotenzial an klimaschädlichem CO2 und bekennt sich damit zu mehr Nachhaltigkeit in der Sanierung von elastischen Böden.

Bargau: Der Spezial-Sanierer für hygienische Praxisböden ist sich seiner Verantwortung im Spiel um Nachhaltigkeit in Unternehmen und die Reduzierung von CO2-schädlichen Umbaumaßnahmen bewusst. Seit 2008 setzt sich der schwäbische Boden-Sanierer dafür ein, anstatt einer Neuverlegung lieber eine Sanierung vorzunehmen. Dabei sprechen die Zahlen & Fakten der Wirtschaftlichkeit und der Rentabilität eine deutliche Sprache zugunsten einer kreativen Sanierung von elastischen Praxisböden. Die höchsten Carbon-Treiber fallen dabei auf das Rausreißen des alten Bodenbelages mit dem damit verbundenen Sondermüll und der anschließenden Entsorgung sowie der Logistik neuer Bodenplatten von Übersee hin zur Baustelle an.

Bei der Ermittlung der anfallenden CO2-Werte und Müllentstehung setzte man auf eine rein analytische Vorgehensweise: Zunächst wurden dem Institut vom Auftraggeber diverse Kennzahlen, Prozessbeschreibungen und ein ausgefüllter Fragebogen übermittelt. Das Ergebnis bescheinigt Medi-FLOOR folgende Kennzahlen:

Die CO2-Emissionen für Neuboden (aus Übersee) betragen durchschnittlich über 20 kg je 10 m2 Fläche. Die Emissionen mit Medi-Floor betragen ca. 0,25 kg je 10m2 sanierter Fläche. Daraus ergibt sich die CO2 Emissions-Ersparnis von Medi-FLOOR gegenüber einem Neuboden von 98,75 %.

Der Geschäftsführer von Medi-FLOOR, Herr Bülent Sagdic, ist sich seiner Verantwortung bewusst und resümmiert das Thema um den ökologischen Fußabdrucks folgendermaßen: „… und ob wir nun wollen oder nicht – wir kommen nicht mehr umhin, unseren ökologischen Fußabdruck und die CO2-Bilanz zu ermitteln und unnötige Carbon-Treiber zu eliminieren. Dabei können Sie mit der Sanierung unseres Medi-FLOOR-Systems erheblich dazu beitragen, die CO2-Werte Ihres Unternehmens oder Ihrer Einrichtung auf ein Minimum zu reduzieren.“

Das Thema der Nachhaltigkeit und freundliche Umweltbilanz ist für viele Großkliniken und Praxen ein schwer handhabbares Thema, seit sich die Politik in Berlin und Brüssel massiv um erneuerbare Energien und die CO2-Reduzierung bemüht. „Mehr als 98% der bei einer Neusansierung anfallenden CO2-Abfälle können Sie sich von nun an schenken. Das Gute daran – Ihr Boden wird durch die Sanierung durch Medi-FLOOR noch hygienischer, strapazierfähiger und rentabler“, so Sagdic weiter.

Mehr Informationen zum Hygienestandard und der Wirtschaftlichkeit von der Sanierung elastischer Bodenbeläge in der Medizin durch Medi-Floor auch unter: http://medi-floor.de/co2-einsparen

Das Team von Medi-Floor hat seinen Sitz im süddeutschen Bargau, das sich seit 2008 auf die hygienische Versiegelung von Praxisböden spezialisiert hat. Mit Sorgfalt und viel Liebe zum Detail planen und realisieren sie die Sanierung von elastischen Bodenbelägen in Arztpraxen und Kliniken unter Einhaltung der neuen Hygiene-Vorschriften in der Arbeitsmedizin nach TRBA 250. Qualifizierte Mitarbeiter sichern den hohen Hygiene- und Sicherheitsstandard, die durch regelmäßige Schulungen ihr Know-how kontinuierlich steigern.

Kontakt
Medi-FLOOR – der hygienische Praxisboden
Bülent Sagdic
Hans-Fein-Straße 52
73529 Bargau
0176 – 234 82 302
info@medi-floor.de
www.medi-floor.de/esd-healthcare

(Visited 8 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.